Rallye von Portugal 2018

Die vierte WRC Rallye auf dem europäischen Kontinent fand vom 17. bis zum 20. Mai in Portugal statt. Die Team Einrichtungen und Service befanden sich auf dem Exponor Messegelände in der malerischen Stadt Porto an der Atlantikküste. Die extrem populär und häufig besuchte Rallye wies viele Mängel auf ihren heiklen staubigen Straßen auf, bereits am ersten Tag, sowie auch nach dem Abzug einiger Rennteams.
In der Wirklichkeit gab es so viele von ihnen, dass für den letzten Geschwindigkeitstest durch die Straßen des Stadtzentrums von Porto nur fünf WRC1-Specials am Start standen. Die Rennfahrer der Škoda Motorsport wurden auch nicht erspart. Der häufige Radwechsel direkt auf der Straße brachte das Škoda-Serviceteam auf die Knien. Die unterstützende Crew feierte den Sieg von Pontus Tidemand in der WRC2 – Klasse; mit über doppelt so vielen Gesamtpunkten wie seine Rivalen, dominierte er in seiner Kategorie. Obwohl sein Kollege Jan Kopecký in Portugal auf dem zehnten Platz endete, blieb er in der Gesamtwertung als der Zweite. Dadurch dominiert das Škoda Motorsport Team weiterhin der WRC2-Kategorie. Wir bereiten uns momentan allmählich auf eine weitere Rallye, die in Sardinien vom 7. bis zum 10. Juni stattfindet.

Veni, vidi, vici!

Rally portugal
Rally portugal
###message